Montag, 19. August 2013

Zeit für Zwetschgen

Sonntags ist Kuchentag. Gestern wurde bei mir der erste Zwetschenkuchen gebacken.
Ohne Hefe. Die vertrage ich nämlich nicht so gut, wie ich sie eigentlich gern mag.
Also, Rezept gesucht und gebacken, in einer Backform, die auf dem Trödel gefunden
wurde. Sowie das Kuchengitter, auf dem sich Nicolas Geburtstagskuchen präsentiert.
Und die Förmchen, von denen wir noch viele mehr gefunden haben.

zum nachbacken: 125g Butter mit 125g Zucker cremig rühren. 2 Eier hinzu, danach 150g Mehl,
1 Päckchen Vanillezucker und 1 TL Backpulver hinzufügen. Alles schön zu einem glatten Teig
rühren, ca. 500g Pflaumen halbieren und entsteinen. Den Teig in eine gefettete und gemehlte
Form geben, Pflaumen drauf und bei 180° Ober- und Unterhitze 60 Minuten backen.






































Habt ihr noch weitere Pflaumen / Zwetschgen Rezepte?
Und hat Jemand schonmal ein Pflaumenchutney gemacht?

Kommentare:

  1. Diese Fööööööörmchen!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wärst du mal auf den Radschläger gegangen....!!!!

      Löschen
  2. wiR haben fast das gleiche kuchengitteR.
    und die föRmchen .... ja. die föööRmchen.
    kuchen dazu. ein glückmacheRbeitRag hieR.
    liebst. käthe [die noch keine eRfahrungen mit pflaumenchutney hat]

    AntwortenLöschen