Samstag, 30. November 2013

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Sonntag (also MORGEN!!!) ist es soweit, der erste Advent.
Wir wollten es bei unserem Adventskranz mal ganz minimalistisch
angehen lassen. Deshalb haben wir bei unserem Kranz auf all das dekorative
Beiwerk verzichtet und die schnelle Nummer gewählt. Ab in den Baumarkt,
vier 90° Kupferrohr-Winkelstücke, vier Kupferrohr T-Stücke und einen Meter
Rohr besorgt. Das Kupferrohr haben wir dann zu acht gleichblangen Stücken
abgesägt und alles zusammengesteckt. Fertig!

Ihr habt etwa noch keinen? OHOH!
Dann husch in den Baumarkt. Geht ganz schnell!

Und? Wie gefällt es Euch?



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke, und man kann den "Kerzenständer" auch erweitern
      und dann z.B. als geburtstagskerzenständer (oder ähnlich) einsetzbar.
      Gruß, J. Vom Komposthaufenteam

      Löschen
  2. Sieht gut aus :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Passt perfekt in eure Wohnung.
    ♥ Inga

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine geniale Idee! :)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. sehr gut, sieht super aus und viel mehr braucht es für adventliche stimmung ja auch nicht! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  6. kupfer klasse! sehr schön! schlicht und chic!
    genau mein geschmack!
    schönen 1. advent für euch!

    AntwortenLöschen
  7. eine tolle idee und ganz im kupfertrend ,-). hier steht weniger trendy die kählerkeramik aber irgendwie ersetzt sie nicht wirklich einen adventskranz. vier kerzen sind eben vier kerzen. mal schauen, ob ich den bärentöter von der baumarktidee begeistern kann :-). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabine, das schaffst Du bestimmt auch.
      Es gibt einfach zu bedienende Rohrschneider (6 - 8 Euro).
      Gruß
      Jochen vom Komposthaufenteam

      Löschen
  8. Der Kerzenständer ist einfach klasse und sieht edel aus...
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen