Mittwoch, 21. Mai 2014

Feta in Zucchini

am Samstag war Japantag in Düsseldorf und wir waren bei meiner Tante eingeladen,
um das Feuerwerk am Abend anzuschauen. Dazu haben wir Häppchen für die Vorspeise
bereitet. Unter Anderem Feta Zucchini Röllchen. Hach, wenn ich das Bild sehe, würde
ich am liebsten direkt wieder welche machen und essen. So lecker waren die. Das
Geheimnis daran ist Aprikosenkonfitüre.





























Und hier das Rezept für die Nachmacher unter Euch:

200g Feta, 2 Zucchini, 2 EL Olivenöl, etwas Aprikosenkonfitüre, Rosmarinzweige

Das Fetastück einmal längs, dann 4 mal quer in 10 Würfel schneiden.
Zucchini waschen, putzen, dann längs in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben portionsweise darin
ringsum anbraten, danach auf Küchenkrepp abtropfen lassen.   Jede Zucchinischeibe
dünn mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen, je einen Fetawürfel darin einwickeln
und zur Befestigung oben einen Rosmarinzweig senkrecht hinein stecken.

gefunden habe ich das Rezept hier... klick.

Kommentare:

  1. Ohooo - die gehen sicher auch gut zum Frühstück :-)!

    Viel Sonne und Regen für´s Feld!
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. mmhmmmm, _____________ lecker sehen die aus :-). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ok das kenn selbst ich nicht. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für die Inspiration - sieht oberlecker aus!
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen